Schritt 1.

Die Dachziegel werden nach oben geschoben, um an geeigneter Stelle die Dachhaken bzw. die Blechfalzklemmen an den Dachlatten zu befestigen.

Schritt 2.

Aluminium – Trägerprofile werden auf hochwertigen V2A-Stahlhaken montiert.

Schritt 3.

Die Solarmodule werden mittels Klemmen befestigt und mit speziellen Komponenten verbunden. Die Montage ist hiermit beendet und die Solarstromanlage kann in Betrieb genommen werden.

Der Wechselrichter dient zur Aufbereitung des Solarstroms in Netzqualität.

Er ist nicht größer als ein kleiner Reisekoffer und wiegt zwischen 12-25-kg. Angebracht wird er entweder in der Nähe des Stromzählers oder direkt unter dem Dach. Neben der Umwandlung von Gleichstrom in Wechselstrom hat der Wechselrichter

Weitere entscheidende Aufgaben:

  • Überspannungsschutz
  • Überwachung der Einspeisung
  • Weiterleitung in den Einspeisezähler

Wechselrichter